Newsletter Anmeldung

×

Newsletter

Wir informieren Sie über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und Tipps für die pädagogische Arbeit.

Bereits im Kindergartenalter sollte mit dem Kompetenzerwerb im Bereich der digitalen Medien begonnen werden. Kinder lernen, indem sie uns beobachten und nachahmen – auch dabei, wie wir auf Schritt und Tritt mit Technik hantieren und so schon für Babys Berührungspunkte mit der technisch-medialen Welt schaffen.

Für Krippen und Kindergärten bedeutet dies: Medien und Technik müssen in den Alltag sinnvoll integriert werden. Dabei geht es gar nicht darum, einfach Tablets und Smartboards für die Gruppe anzuschaffen. Es geht vielmehr darum herauszufinden, welche Fragen die Kinder beschäftigen und wie diese am besten von den Kindern selbst beantwortet werden können. Der Erwachsene gestaltet dazu die Lernumgebung der Kindergartenkinder, indem er Materialien bereitstellt oder Ausflüge plant. Technik und Medien sind dabei nur Werkzeuge. Der folgende Praxistipp "Naturerfahrungen an der Wand" ist ein Beispiel dafür, wie Technik sinnvoll eingesetzt werden kann.

Digital Genial. Erste Schritte mit Neuen Medien im Kindergarten

Material / Alter

  • Tablet oder Laptop
  • Minibeamer, Verbindungskabel, Projektionsfläche
  • laminierte Bilder, Magnete
  • ab 3 Jahren

So gehts!
Per Minibeamer wird das Bild eines Baumes an eine magnetische Wand projiziert. Vorher hat die Erzieherin Bilder von Tieren ausgedruckt, laminiert und die Rückseite mit Magneten versehen. Nun wird mit den Kindern diskutiert, welche Tiere auf dem Baum, welche im und unter dem Baum leben. Die Bilder werden dann von den Kindern an den entsprechenden Stellen angebracht. In der nun folgenden Freispielphase können die Kinder mit den Bildern spielen, um Geschichten zu erfinden.

Varianten
Die Spielfiguren für das „Projektorspiel“ können sich die Kinder natürlich auch selbst ausdenken und vorbereiten. Folgende Szenerien bieten sich an:

  • Unterwasserwelt mit gezeichneten Fischen, Kraken und Korallen
  • Weltraumwelt mit Planeten und Raumschiffen
  • Dschungelwelt mit wilden Tieren
  • Mittelalter-Welt mit Rittern und Burgen

Darauf achten!
Die Kinder sollten die Projektionsfläche gut erreichen können. Ein vielfältiges und unspezifisches Angebot an magnetischen Bildern sollte vor allem in der Freispielphase bereitstehen, denn auch Prinzessinnen oder Drachen können auf Bäumen leben, wenn Kinder spielen.

Das lernen die Kinder

  • Sprache und gemeinsames Spiel werden gefördert
  • In der Freispielphase wird die Fantasie angeregt und das Gelernte gefestigt.

Weitere Projekte zum sinnvollen und kreativen Umgang mit digitalen Medien finden Sie in unserem Buch Digital Genial. Erste Schritte mit Neuen Medien im Kindergarten. Das Buch ist für den Einstieg in die Thematik und erste Schritte mit Tablet und Co bestens geeignet.

Jetzt für den Bananenblau Newsletter anmelden

Wir informieren Sie über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und Tipps für die pädagogische Arbeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.